Vortrag

Künstliche Intelligenz und Astronomie

Dr. Kai Polsterer, Heidelberger Institut für Theoretische Studien

Inhalt

Das Bochumer Planetarium lädt am Mittwoch, dem 21. Februar, um 20:00 Uhr zu einem Vortrag zu einem sehr aktuellen Thema ein: Dr. Kai Polsterer aus Heidelberg berichtet über die Rolle, die Künstliche Intelligenz heute und in der Zukunft in der Astronomie spielen wird.

Vorangetrieben durch die Digitalisierung, entsteht in den letzten Jahren eine wahre Flut an neuen Daten in fast allen Wissenschaften. Neben empirischen und theoretischen Studien sowie Simulationen etabliert sich die datengetriebene Wissenschaft als ein fundamentaler Bestandteil der Forschung.

Die Astronomie ist seit jeher ein sehr datenintensiver Forschungsbereich, der insbesondere durch die steigende Anzahl an vollautomatischen Himmelsdurchmusterungen ständig an Datenumfang und Komplexität gewinnt. Daher ist bereits heute eine manuelle Sichtung oder Analyse sämtlicher Daten durch Wissenschaftler unmöglich. In Zukunft wird die Frage, wie man der riesigen Datenmengen Herr wird und das wirklich Wesentliche herausfiltert, noch wichtiger werden.

Durch den Einsatz von Methoden des maschinellen Lernens entwickelt Kai Polsterer mit seiner Arbeitsgruppe Assistenzsysteme, die die Wissenschaftler bei Ihrer Arbeit unterstützen. Der Vortrag vermittelt – unter Einbeziehung der Möglichkeiten der Planetariumskuppel – anhand von Beispielen einen grundlegenden Überblick darüber, wie Algorithmen dies ermöglichen.

Dr. Kai Polsterer ist seit 2013 am Heidelberg Institute for Theoretical Studies (HITS) Gruppenleiter der ersten Forschungsgruppe in Europa für den Bereich »Astroinformatik« und seit 2023 stellvertretender Direktor des Instituts. Seine Arbeitsgruppe beschäftigt sich unter anderem mit der automatischen Bestimmung der Entfernung von Galaxien und damit, wie man in riesigen Datenmengen sehr seltene und daher besonders ungewöhnliche und spannende Objekte identifiziert.


Eintritt: 6,00 EUR