Hörspiel / Lesung

Hölderlins Filmriss

Inhalt

Hölderlins Filmriss
– Schwaben-Krimi mit Poesie und Rezepten

Der neue Krimi von Ulrich Land präsentiert im Planetarium Bochum

Buchpremiere unterm Sternenhimmel
mit kleinen Köstlichkeiten,
mit Michael Burger an Gitarre und Synthesizer
und mit einer Lesung von Ulrich Land

1807. Im beschaulichen Tübingen sind drei unnatürliche Todesfälle in verdammt kurzer Folge zu beklagen. Oder sind es vier? Ein Drucker, ein Verleger, ein Fremder. Und der Schlosserlehrling etwa auch? Und was haben die Toten mit der Verskunst Hölderlins zu schaffen? Jenes Dichters, der sein Dasein am Rande des Wahnsinns in einem Turmzimmer fristet und traum-schöne Poesie verfasst – und inhaltsleere Briefe an die Mutter.
Dabei hat er doch bloß schöne Gedichte schreiben wollen.

Ulrich Land:
geb. 1956, lebt als freier Schriftsteller in Freiburg und schreibt Erzählungen, Hörspiele und Radiofeatures. Bislang veröffentlichte er sieben Romane, die er ebenfalls im Planetarium präsentierte.

Michael Burger:
geb. 1985 in Filderstadt, studierte Philosophie und Kulturreflexion, komponiert Musikstücke, spielt akustische Gitarre und Synthesizer und ist einer der Hauptmatadoren des Utopian Orchestra.


Mit freundlicher Unterstützung
der Literarischen Gesellschaft Bochum,
der Stadtbücherei und der VHS Bochum