Konzert

GuitArtist Quartett

Inhalt

GuitArtist Quartett
„Fin de Siècle“

Eine Hommage an das Paris zwischen 1890 und 1914

Als Zentrum der künstlerischen und kulturellen Bewegung des „Fin de Siècle“ übte Paris eine unwiderstehliche Anziehungskraft auf viele Künstler aus.
Das Lebensgefühl dieser Zeit, auch als Dekadentismus bezeichnet, ist vom Verfall alter Strukturen und einer rasanten technischen Entwicklung geprägt. Die Bewegung des „Fin de Siècle“ war gewissermaßen eine Reaktion auf diesen Umbruch und beeinflusste nachhaltig Strömungen wie den Jugendstil und den Impressionismus.
Die Komponisten des aktuellen Programms waren alle zu dieser Zeit in Paris tätig, viele kannten sich und haben sich gegenseitig beeinflusst.
Das GuitArtist Quartett beschreitet mit den Adaptionen der Werke von Ravel, Debussy, de Falla, Satie, Saint-Saëns, Fauré und Grieg, wieder neue Wege und lässt die Musik dieser Meister in neuem Licht erscheinen.
Den Zuhörer erwartet ein spannendes Programm unter den Sternenhimmel, das diese unglaublich vielseitige und kreative Epoche des „Fin de Siècle“ wieder aufleben lässt.

Das Programm 2019:

Gabriel Fauré (1845 - 1924) »Pavane op. 50«
Maurice Ravel (1875 – 1937) »Valses nobles et sentimentales«
Edvard Grieg (1843 - 1907) »Aus Holbergs Zeit« op. 40
Claude Debussy (1862 – 1918) »Clair de lune«
Camille Saint-Saëns (1835 – 1921) »La Princesse Jaune«
Erik Satie (1866 - 1925) »Sports et Divertissements«
Manuel de Falla (1876 - 1946) »Danza del molinero«
»Danza española No 1«

Eintritt: 12,00 EUR, ermäßigt: 10,00 EUR


DAS QUARTETT
Seit dem Debüt 2007 mit „Classical Crossover“ hat sich das GuitArtist Quartett mit Ingo Brzoska, Ludger Bollinger, Peter Brekau und Guy Bitan einen hervorragenden Ruf als Quartett erspielt.

Die 4 Musiker– alle legten die künstlerische Reifeprüfung an einer deutschen Musikhochschule ab – haben sich die Interpretation außergewöhnlicher Musik zur Aufgabe gemacht.

Das Repertoire umfasst Musik aus der klassisch-romantischen Epoche über zeitgenössische, avantgardistische Kompositionen bis hin zu Werken, die von Elementen der lateinamerikanischen und spanischen Musik beeinflusst sind.

Renommierte Komponisten haben dem GuitArtist Quartett ihre Werke gewidmet und zahlreiche Uraufführungen und Ersteinspielungen kennzeichnen die innovative Arbeit dieses Ensembles.

www.guitartist-quartett.com