Konzert

Ein Klavier erzählt

Inhalt

Das Leben, das Menschsein – so viele Emotionen, Farben, Stimmungen. Komponisten versuchen schon seit jeher all das musikalisch in Worte zu fassen.
Alexander Raytchev lässt mit seinem Klavier Klassiker wie Chopin oder Mozart, aber auch neue Meister wie Philipp Glass oder Ludovico Einaudi an einem Tisch sitzen und im Dialog untereinander über Ihre Dramen und Glücksmomente, Farben, Klänge und Stimmen erzählen.
Während des Abends zeichnet Raytchev auch eigene Klangfarben, die an die Tradition dieser Meister anlehnen und wie eine Art Klangbrücke zwischen den Zeiten uns zum Miterleben und Mitträumen in eine Welt voller Emotionen entführen.
Das Klavier ist das Tor zur Seele und weist uns den Weg in neue musikalische Welten. Auf die Frage wen er am liebsten mag – Chopin oder Mozart, Beethoven oder Einaudi antwortet Raytchev – „Wir sind alle irgendwo gute Freunde“ und lässt die Klaviertöne für sich selbst sprechen.

Eintrittspreise: 18€, ermäßigt: 15€