Lehrerfortbildung im November

Sterne und Weltraum leicht gemacht - Das Planetarium im Klassenzimmer

 

Wann:

Dienstag, 24. November, 15:00 – 17:00 Uhr
für Lehrerinnen und Lehrer der Grundschule

 

Mittwoch, 25. November, 16:00 – 18:00 Uhr
für Lehrerinnen und Lehrer der weiterführenden Schulen

 

Wo:

Online

 

Welche Sternbilder sind heute Nacht zu sehen? Wo steht der Mond? Wie (und warum) bewegen sich die Planeten über den Himmel? Wie sieht der Himmel in Australien aus? Und wann kann ich die Internationale Raumstation am Himmel sehen?

Diese und viele andere Fragen lassen sich natürlich bei einem Besuch im Planetarium besonders anschaulich beantworten. Aber nicht nur in Corona-Zeiten kann nicht jede Schulklasse ins Planetarium kommen. Die Fortbildung zeigt, wie mit einer frei verfügbaren und kostenlosen Software der Sternenhimmel auf einfache Weise in jedes Klassenzimmer kommt.

Die Anwendungen, die vorgestellt werden, knüpfen am Dienstag, dem 24. November, an die Unterrichtsinhalte der Grundschulen an. Zu den Themen werden unter anderem Jahreszeiten, Mondphasen und Sternbilder gehören.

Der Mittwochnachmittag richtet sich an Lehrer weiterführender Schulen. Neben dem Basiswissen wird es unter anderem auch um die Bewegungen der Planeten am Himmel, die Struktur des Sonnensystems, Entfernungen im Kosmos und die Farben und damit auch die Physik der Sterne gehen. 

Die jeweils etwa zweistündige Fortbildung wird vom Planetarium Bochum in Zusammenarbeit mit ESERO Germany veranstaltet. Die Referenten sind Paul Hombach, „gelernter“ Lehrer, erfahrener Astronomiedidaktiker und Referent mit eigener Veranstaltungsreihe im Deutschen Museum Bonn, und der Astronomiejournalist Daniel Fischer. Das Referententeam wird von der Planetariumsleiterin Prof. Dr. Susanne Hüttemeister unterstützt.

 

Die Anmeldung zur Fortbildung ist möglich per E-Mail an:

Die Zugangsdaten werden den Teilnehmenden nach ihrer Anmeldung zur Verfügung gestellt.

schule@planetarium-bochum.de

Bild:
Der Himmel über Deutschland in Richtung Osten gegen 20:00 Uhr am 24. November 2020 (Stellarium)