login | Banner

Veranstaltungsdetails zurück


Das Riesenteleskop ALMA
vortrag Beschreibung
Das Riesenteleskop ALMA - Auf der Suche nach unseren kosmischen Ursprüngen

Es steht auf über 5000 Metern Höhe auf dem Chajnantor-Plateau in der chilenischen Atacama-Wüste, und es besteht aus 66 hochempfindlichen Einzelteleskopen: Das Riesenteleskop ALMA spürt von seinem außergewöhnlichen Standort hoch in den Anden unseren kosmischen Ursprüngen nach. Das Teleskop schaut mit "Radioaugen" in die Weiten des Alls. So kann das Teleskop tief in kosmische Staubwolken hineinsehen und die frühesten Stadien der Entstehung neuer Sterne und Planeten aufdecken. Das Teleskop liefert neue Erkenntnisse über den Stoff, aus dem die Sterne sind, selbst: Die Zusammensetzung der Staub- und Gaswolken kann so genau untersucht werden wie mit keinem Instrument zuvor. ALMA blickt aber auch zurück bis ans Ende des "Dunklen Zeitalters" des Universums vor mehr als 10 Milliarden Jahren und zeigt, wie sich die allerersten Sterne und Galaxien gebildet haben.

Der Referent Dr. Rainer Mauersberger war am Aufbau des Riesenteleskops ALMA direkt beteiligt. Er überwachte seine Inbetriebnahme und die ersten Beobachtungen.

Bild1: Rainer Mauersberger
Bild 2: ESO / Y. Beletsky